Inhalt: Pixie arbeitet bei Ihrer Tante in einem Bed & Breakfast und hat nicht gewusst, dass der extrem heiße Levi Andrews nicht nur ihr Zimmernachbar ist, sondern auch der ist, mit dem sie sich ein Bad teilen muss. Pixie hätte ihn am liebsten nie wieder gesehen, aber nun muss sie sich mit dem hübschen und nervigen Levi arrangieren. Denn eine Nacht vor einem Jahr hat alles verändert und obwohl sich beide aus dem Weg gehen möchten, scheint das nicht wirklich funktionieren zu wollen…

 

81-3MOwrViL._SL1500_


Meine Meinung: Das Cover, der Klappentext, aber besonders der Titel haben mich wahnsinnig neugierig gemacht auf dieses Buch. Und ich habe es in einem Rutsch gelesen, das kann ich schon mal verraten 😉

Die Geschichte wird aus der 3. Person erzählt, aber trotzdem aus der Sicht von Levi und Pixie, immer im Wechsel. Das habe ich unheimlich genossen, da man so beide richtig kennenlernen konnte und beide als Charakter an Tiefe gewonnen haben. Das Buch punktet mit diesem Stil, der Erzählweise und vor allem mit dem Humor, den man findet. Die Neckereien zwischen beiden sind großartig. Die Geschichte deckt immer weiter einzelne Elemente auf, das, was die beiden verbindet. Ich finde, es ist wundervoll und emotional geschrieben. Es hat einige Wiederholungen, da Pixie Levi z.B. mindestens 5x ermahnt nicht so lange zu duschen, aber in diesem Buch hat es mir nichts ausgemacht. Es hatte Charme und der Gesamtpaket hat gestimmt. Levi und Pixie kann man nur mögen, denn sie sind perfekt unperfekt. Der Schreibstil beinhaltete keine Stolpersteine und ich konnte mich sehr gut in die beiden hineinversetzen.

Die Zeitsprünge waren zu Beginn etwas irritierend, aber danach kam ich super damit klar.


Das gewisse Etwas hat mir gefehlt, aber dennoch: Eine schöne Geschichte, romantisch und berührend, die man an einem Tag verschlungen hat. Man fiebert mit beiden mit, hält den Atem an. Das mochte ich sehr… das und die Ziege 😀 ihr werdet es dann selbst lesen!

Also ich kann das Buch nur empfehlen!

4,5 Bücherfüchse