Cannobio ❤

Dorthin reist nicht nur Dina im Buch (zum Ende hin ;)), sondern dort war auch die Autorin bereits einige Male!

Eine Gemeinde mit ca. 5200 Einwohnern, die am westlichen Ufer des Lagip Maggiore liegt und die erste größere Ortschaft nach der Grenze zu der Schweiz ist. 

Cannobio

(Ich hoffe, man kann das erkennen, wenn man drauf klickt!)

Ausschnitt aus Dinas geliehener Mann

Sie hatten etwa fünf Stunden Fahrt vor sich, wenn alles gut laufen würde. Sie lebten in der Nähe von Stuttgart und ihr Weg führte sie nach Cannobio, einem wunderschönen und idyllischen Ort kurz hinter der Schweizer Grenze, auf italienischer Seite am Lagio Maggiore gelegen. Dina war viele Male dort gewesen, mit Marc. Sie verzog das Gesicht. Cannobio war einfach umwerfend, sie hatte viele schöne Stunden dort erlebt und die Erinnerungen daran hätten sie beinahe wieder melancholisch werden lassen.

988593_10153378393227451_776845577910678472_n

11137198_10153378395712451_5826469589160647102_n

Dina seufzte, als die Erinnerungen an diesen wunderschönen Ort langsam wieder hoch kamen. Die abendlichen Spaziergänge durch die vielen kleinen, engen Gassen, deren unzählige Treppen sie stets zum See hinuntergeführt hatten. Wie sie an der zauberhaften Uferpromenade entlang geschlendert waren, vorbei an den vielen Kaffeehäusern und Restaurants, deren Gäste alle diesen unbezahlbaren Seeblick genießen durften.

11393217_10153378393622451_5463010899884523177_n

11140123_10153378395332451_797838089033385239_n (1)