Inhalt: Traumstimmen, Visionen – Alan und Aimee verbindet ein dunkles Geheimnis. Vom ersten Tag ihrer Begegnung an fühlen sie sich zueinander hingezogen. Und vom ersten Tag an kommt es zu mysteriösen Vorfällen. Als ob ihnen etwas Böses auf den Fersen wäre. Doch dann machen sie eine schockierende Entdeckung: Nicht sie werden verfolgt, sondern Courtney, Aimees beste Freundin. Und es gibt nur eine Möglichkeit, sie zu retten: Sie müssen den Dämon, der von ihr Besitz ergriffen hat, austreiben …

81fpFvPXCeL._SL1500_


 

Meine Meinung: Das Cover finde ich ganz okay, aber wenn ich ehrlich bin war das Cover kein Grund dafür dieses Buch zu kaufen. Wenn ich noch ehrlicher sein darf: ich bin kein Fan von diesem Cover. Aber das ist ja zum Glück Geschmackssache. Die Farben an sich gefallen mir, ich glaube, die Frau an sich sagt mir nicht zu.

Der Klappentext war das, was mich neugierig gemacht hat. Es klang mal nach etwas Neuem und irgendwie Einzigartigem – und das war es auch! Das Buch hat mich auf den ersten Seiten gepackt. Es wird aus zwei Perspektiven und auch noch aus der Ich-Form erzählt und das liebe ich! Aimee und Alan erzählen ihre Sicht der Dinge. Aimee ist ein liebes Mädchen, das aber auch mal richtig stur sein kann. Aber sie hat auch ein Geheimnis: Sie hat Angst vor ihren Träumen. Alan ist der Cousin von Aimees bester Freundin. Er ist halb Indianer und weiß sich zu behaupten.

Den Schreibstil und die Hauptprotagonisten mochte ich wirklich gerne. Auch die Idee war einfach richtig gut. An manchen Stellen war es mir etwas zu einfach gehalten (sprachlich). Manchmal hatte ich das Gefühl zu merken, dass hier zwei Autoren am Werk waren. Außerdem ging es mir an manchen Stellen zu schnell, besonders zum Ende hin und es blieben doch einige Fragen offen.

Am besten hat mir gefallen, dass es eine Mischung aus Magie, Kultur, Glaube, Geister etc war. Das mochte ich sehr.

Insgesamt ist dieses Buch einfach mal eine Umsetzung einer neuen Idee mit einer schönen Liebesgeschichte und tollen Charakteren, die mich jedoch insgesamt nicht vollständig überzeugen konnte.

 

Advertisements