Erschienen: 23.11.14 ; TB: 11,99€ ; 410 Seiten ; CreativeSpace IndependentPublishing


 

Inhalt:

Unfassbar! Erst prallt Lucy mit diesem arroganten Typen zusammen – und dann stellt er sich auch noch als der neue Mitbewohner ihres besten Freundes Mark heraus! Ihre Bekanntschaft steht unter einem denkbar schlechten Stern, und dennoch müssen sich Lucy und André miteinander arrangieren. Nicht nur, dass die beiden sich von Anfang an nicht leiden können, zwischen ihnen fliegen auch noch so richtig die Funken. Zum Glück haben die beiden Mark, der zwischen ihnen vermittelt. Und dann schließen sie auch einen Waffenstillstand. Doch statt der Wut breiten sich nun ganz andere Gefühle zwischen ihnen aus …


 

417T9-TAS1L._SY344_BO1,204,203,200_

 

Ich muss leider sagen: es war nicht meins! Mich persönlich hat das Buch alles in allem enttäuscht.

Positive Punkte

– Cover: schön, passend und es weckt Interesse, genauso wie der gewählte Titel

– Storyline/Schreibstil: die Story ist gut, auch wenn sie nicht neu ist, so ist sie doch irgendwie frisch erzählt, zumindest am Anfang. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen. Spannender Anfang, spannendes Ende…

-Charaktere und Beschreibungen: man konnte sich alles genau vorstellen und den Charakteren fehlte es nicht an Tiefe, was mir sehr gut gefiel

Nun zu den negativen Punkten, die mir leider stärker aufgefallen sind:

– Alles wurde so ausführlich beschrieben, dass ich mich ab der Mitte des Buches dabei erwischt habe, einzelne Zeilen/Seiten nur noch zu überfliegen. Nicht, weil es nicht gut geschrieben war, sondern, weil es sich immer wiederholt hat, zumindest vieles. Immer wieder stellt sie sich ein und dieselbe Frage und denkt ganz ausführlich darüber nach, wie schon 3 Seiten zuvor. Immer wieder machen wir uns mit Lucy im Bad fertig und lesen ganz genau, was sie da tut. Es gibt viele solcher Stellen im Buch und irgendwann hat es ein wenig genervt. Denn mittlerweile konnte man sich Lucy genau vorstellen, ohne dass man alles nochmal lesen musste…

– Lucy selbst hat mich auf eine harte Probe gestellt. Sie ist 26 doch ich glaube im Herzen ist sie immer noch 16. Sie war nicht einfach nur sprunghaft, nein, sie war so sprunghaft, dass es zum Haare raufen war. Sie wollte ja, tat aber nein oder umgekehrt. Am schlimmsten war das Zunge rausstrecken.. ich weiß nicht, wie oft sie das innerhalb des Buches tat… es war sehr oft, so viel kann ich sagen. Auch, wenn ich zu Beginn noch verstehen konnte, was sie bewegt und warum sie wie handelt, so verlor sich das Seite um Seite. Hier muss man der Protagonistin zu Gute halten, dass die Autorin da nicht ganz unschuldig daran ist. Sie hat die Geschichte so unglaublich in die Länge gezogen, dass Lucy gezwungenermaßen immer weiter so handeln musste..

– Das Buch selbst: Die Geschichte und die Idee mochte ich, wie gesagt, doch daraus 2 Teile zu machen halte ich nicht für sinnvoll. Die Story war in der Mitte so langgezogen, dass man alles auch in einem Buch hätte erzählen können, zumindest meiner Meinung nach. Es hat sich sehr nach mit Absicht in die Länge gezogen angefühlt und das fand ich sehr schade :/

Ich bin mir nicht sicher, ob ich mir den 2. Teil holen werde…

 

Titel: 4

Cover: 4

Klappentext: 3,5

Schreibstil: 3,5

Handlung: 4

Charaktere: 3,5

Emotion (fesselt das Buch?): 3

Einstieg: 4

Hauptteil: 3

Ende: 2,5

3,5 Bücherfüchse 

 

http://www.amazon.de/Stolperfalle-Liebe-Emma-S-Rose-ebook/dp/B00Q5HSKYK/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1428504696&sr=8-1&keywords=stolperfalle+liebe

Advertisements