Erschienen: 2015 ; TB: 13,90€ ; 788 Seiten ; Fanowa Verlag, Genre: High Fantasy


Klappentext:
verschleppt – gefoltert – verloren
… findet Sina sich in einer fremden, von erbitterten Kriegen und Leid gezeichneten Welt. Nach ihrer Befreiung aus dem Gefängnis der Unterdrücker entdeckt sie Kräfte in sich, die nicht nur ihr eigenes Leben verändern sollen. Doch die Tyrannin Zayda macht erbarmunglos Jagd auf sie.
Als Sina endlich die Gründe für ihre Lage erfährt, ist sie bereits in Geschehnisse verwickelt, die ihr Schicksal und das der magischen Dimension Tyarul bald durch ausweglos scheinende Prüfungen zerren werden.

20986855

Inhalt: Sina wird plötzlich aus ihrem Leben und ihrer Welt gerissen, um in einer anderen, ihr unbekannten Welt voller Gefahren und Kreaturen, die sie nicht kennt, aufzuwachen. Die Königin Zayda hasst Sina mehr als alles andere und will sie vernichten, doch Sina weiß nicht wieso und kennt die Antworten auf ihre Fragen nicht. Bis sie plötzlich Menschen begegnet, die ganz genau zu wissen scheinen, wer sie ist und welche Aufgabe sie hat. Menschen, die alles für sie tun würden…


Meine Meinung: Als Erstes muss ich sagen, dass dieses Buch ein ganz schöner Brummer ist 😀 fast 800 Seiten und es ist Teil 1 der Reihe. Das Cover ist unglaublich schön und einnehmend. Ich habe ja eine Schwäche für Wölfe, weshalb ich das Cover einfach nur gelungen und traumhaft finde. Eine Schnitzerei auf Holz, es sieht geheimnisvoll und magisch aus. Das Cover ist nicht überladen und meiner Meinung nach ein Volltreffer!

Das Buch an sich ist keines, das man über Nacht liest. Nicht nur aufgrund der Seitenzahl, sondern auch aufgrund des Inhalts. Farina de Waard erzählt hier eine schöne High Fantasy Geschichte, die wirklich gut durchdacht ist und authentisch rüber kommt. Ihr flüssiger Schreibstil in Kombination mit der detaillierten Beschreibung der Handlungen und der Szenerie, die sich konstant durch das ganze Buch zieht, wirken fantastisch zusammen und geben der Geschichte Tiefe. Die andere Welt, die sie erschaffen hat, mit all ihren Charakteren und magischen Elementen, ist bezaubernd.

Ich muss gestehen, dass ich schon lange kein High-Fantasy-Buch mehr gelesen habe und deshalb einige Seiten (es waren um die 80) brauchte, um richtig in die Geschichte zu finden. Ich will euch nichts vormachen: gerade die langen und sehr detaillierten Erläuterungen, die danach dazu beitrugen, mich vollends in der Geschichte gefangen zu halten, sorgten zu Beginn dafür, dass ich nicht recht rein fand. Das änderte sich schlagartig und ab da gab es beim Lesen kein Halten mehr.

Sina ist ein Charakter, bei dem ich immer noch hin und her gerissen bin. Ich denke ihre Wankelmütigkeit war bezweckt, deshalb finde ich es nicht so schlimm. An manchen Stellen wurde es dadurch jedoch zu vorhersehbar. Nicht die Handlung im Allgemeinen, sondern lediglich Sinas Reaktion, die entweder schlagartig von hoch entschlossen und mutig zu „Oh-mein-Gott-das-kann-ich-nicht“ wechselte oder eben andersrum. Ich bin auf ihre Entwicklung weiterhin sehr gespannt, denn sie ist ein sehr interessanter Charakter (das ist eine Protagonistin nicht immer, das ist also nicht selbstverständlich ;)). Tarek ist ebenso ein wundervoll ausgearbeiteter Charakter, der anfangs nicht leicht zu durchschauen ist. Shetan und auch Tareks Freunde wirken lebendig, haben alle ihre eigene einzigartige Persönlichkeit und fügen sich gut in die Erzählung ein. Was mir gut gefiel und das Buch sehr aufgelockert hat, war, dass die Perspektiven gewechselt haben. Dies hat die Spannung wieder aufgebaut und den Blick auf die gesamte Geschichte verändert und erweitert!

(für alle, die das Buch gelesen haben und noch lesen werden: ihr werdet nachfolgenden Satz verstehen! Farina, ich hab es ja schon angedeutet, aber ich möchte nochmals betonen, dass es Quälerei von dir war, mich so lange auf so etwas Tolles warten zu lassen 😉 Kurz nach Seite 500 passiert es endlich und ich war so glücklich! Diese Szene war einfach ein Traum!) 

Kurz um: dieses Buch ist jede Leseminute wert!

Jeder, der kleinere Längen scheut oder auch zu detaillierte Beschreibungen sollte sich trotzdem an das Buch wagen, denn man gewöhnt sich daran. Ich für meinen Teil habe die Geschichte und das Lesen sehr genossen und ich bin froh, dass ich mich voll auf das Buch eingelassen habe. Es ist kein Buch für zwischendurch. Natürlich beinhaltet es auch eine kleine Liebesgeschichte, die wird jedoch etwas im Hintergrund gehalten und wirkt lediglich begleitend zur Hauptstory, was aber genau im richtigen Maß geschieht.

Ich freu mich schon auf Teil 2 ZORN, der bald erscheint. Farina de Waard hat mit diesem Buch eine authentische und faszinierende Welt geschaffen, die mich am Ende vollständig überzeugt hat.


Titel: 5

Cover: 5

Klappentext: 4

Schreibstil: 4,5

Handlung: 4,5

Charaktere: 4,5

Emotion (fesselt das Buch?): 4,5

Einstieg: 4

Hauptteil: 4,5

Ende: 5

 4,6 Bücherfüchse!

(aufgerundet von 4,55)

Advertisements